NEC verkauft PDP-Sparte an Pioneer

Mittwoch, 4. Februar 2004 16:33

NEC Corp. (WKN: 853675<NEC1.FSE>): NEC und Pioneer haben eine gemeinsame Absichtserklärung unterzeichnet, wonach Pioneer NECs Geschäftsbereich Plasma-Bildschirme akquirieren wird. NEC werde alle Anteile an der Tochter NEC Plasma Display (NPD) an Pioneer verkaufen, sowie sämtliche, mit Plasma-Technologien verbundenen Patente.

NPD wird im Ende März diesen Jahres zuende gehendem Fiskaljahr schätzungsweise 50 Mrd. Yen umsetzen. Die ehemalige NEC-Tochter mit Sitz in Tokio beschäftigt derzeit rund 1,100 Mitarbeiter. Die Übernahme von NPD wird Pioneer (NYSE: PIO<PIO.NYS>; WKN: 857040<PIO.ETR>) zum weltgrößten Hersteller von Plasmabildschirmen machen. Der japanische Elektronikkonzern besitzt bereits drei Werke für Bildschirme mit einer Diagonalen von 43 und 50 Zoll. Derzeit wird eine vierte Fertigungsanlage aufgebaut. Zusammen mit der neuen Fertigungsanlage und dem Übernahme von NPD wird Pioneer ungefähr eine halbe Million Plasme-Bildschirme jährlich produzieren können.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...