NEC steigert Chip-Produktion in Schanghai

Donnerstag, 11. Januar 2001 11:31

NEC Corporation (Tokio, TSE: 6701, WKN: 862063) Der japanische Elektronikkonzern NEC baut die Produktion von Halbleitern in seinen Fertigungswerken in Schanghai, China aus. NEC werde 35 Milliarden Yen (620 Millionen DM) in den Ausbau der Shanghai Hua Hong NEC Electronics Company Ltd. investieren, teilte das Unternehmen am heutigen Donnerstag in Tokio mit. Damit werde bis zum Dezember 2001 die Produktion um die Hälfte gesteigert werden können.

Die Nachfrage nach Mobiltelefonen wird nach Schätzungen in China den Halbleitermarkt in den beiden kommenden Jahren um 40 Prozent auf 25 Milliarden Mark expandieren lassen. NEC ist seit 1993 in Schanghai mit einer Halbleiterfertigung präsent. Wie bereits am Mittwoch bekannt wurden, wird der Bereich Hochfrequenzhalbleiter und Chips für Glasfasernetzwerke in eine separate Firma ausgegliedert. Der Geschäftsbereich der Gesellschaft wird das Design, die Entwicklung und der Verkauf von Chips für Mobilfunkgeräte sein.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...