NEC setzt auf Ericssons Technik

Donnerstag, 8. September 2005 10:59

STOCKHOLM - Ericsson (WKN: 850001<ERCB.FSE>), schwedischer Mobilfunkausrüster, stellt NEC die U250-Plattform zur Verfügung. Eine entsprechende Lizenzvereinbarung wurde kürzlich unterzeichnet.

Wie Ericsson heute bekannt gab, will NEC die U250-Plattform zur Einführung eines weiteren Mobilfunkgerätes nutzen, dass auf der I-mode WCDMA-Technologie basiert. Vorerst wird dafür im Raum Europa die U100-Plattform von Ericsson verwendet. Im Gegensatz zur U250 unterstützt diese zwar auch WCDMA-Services, allerdings nicht so weitreichend wie das neuere Modell. Finanzielle Details des Lizenzvertrages gaben beide Unternehmen nicht bekannt.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...