NEC entwickelt LSI-Chips für 3G-Mobilfunktelefone

Montag, 22. November 2004 14:19

Der japanische Computer- und Elektronikspezialist NEC Corp (WKN: 853675<NEC1.FSE>) will gemeinsam mit seiner Tochter NEC Electronics so genannte LSI-Chips (Large-Scale Integration) für 3G-Mobilfunktelefone entwickeln.

Das gemeinsame Projekt sieht die Entwicklung von dual-mode 3G-Chips vor, die sowohl in 2G- als auch 3G-Mobilfunktelefonen zum Einsatz kommen können. Dabei wird das NEC Terminal-Geschäft für die Definition der LSI-Spezifikationen verantwortlich zeichnen. Die Tochter NEC Electronics wird dagegen nicht nur für das Chip-Design, sondern auch für die Produktion der LSI-Chips verantwortlich sein.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...