NEC Electronics: Aktie trotzt Prognosen

Dienstag, 11. Januar 2005 09:09

TOKIO - Die Aktie des japanischen Halbleiterproduzenten NEC Electronics (Tokio: 6723, WKN: 812960<NEN.FSE>) konnte am Dienstag während des Handels an der Tokioter Börse zulegen, obwohl das Unternehmen für das letzte Quartal einen massiven Umsatz- und Gewinneinbruch erwartet.

Der Grund für diese Entwicklung ist in den erwarteten Zahlen des US-Unternehmens Intel zu suchen. Intel wird voraussichtlich die Erwartungen für das letzte Quartal übertreffen. Das wäre eine Überraschung und gleichzeitig ein Hoffnungsschimmer dafür, das 2005 für die Chipbranche nicht ein verlorenes Jahr wird. NEC Electronics, eine Tochter von NEC, hatte am Freitag gemeldet, dass man für den Zeitraum Oktober bis Dezember 2004 einen Rückgang beim Umsatz erwartet, der bei 14 Prozent liegen soll. Daher werde der Gewinn bei nur noch 100 Millionen Yen gesehen. Das wäre ein Rückgang in Höhe von 98.9 Prozent gegenüber dem vorherigen Quartal.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...