NEC baut China-Aktivität aus

Mittwoch, 19. September 2001 11:36

NEC Corp. (WKN: 862063<NEC.FSE>): NEC, Japans zweitgrößter Mobiltelefonhersteller, gab am Mittwoch bekannt, nahezu alle Unternehmensanteile eines bestehenden Joint Ventures von chinesischen Unternehmen aufgekauft zu haben.

Das Joint Venture unter dem Namen Wuhan NEC Zhongyuan Mobile Communication besteht bereits seit 1993 zwischen NEC und zwei chinesischen Unternehmen. Durch den Kauf zusätzlicher Anteile weitete NEC seinen Anteil an dem Joint Venture von bisherigen 60 Prozent auf 98 Prozent aus. Das Unternehmen begründet diesen Schritt mit dem Plan, seine Präsenz im chinesischen Mobilfunkmarkt auszubauen. NEC nannte jedoch keinen Preis, den es für die Anteile zahlen musste.

In naher Zukunft plant NEC in China ein neues Mobiltelefon mit größerem Display auf den Markt zu bringen. Ein genauer Zeitpunkt wurde allerdings noch nicht genannt. Zudem sollen im nächsten Jahr GRPS-fähige Handys auf den chinesischen Markt gebracht werden. Es sei jedoch noch unklar, ob diese Mobiltelefone von NEC China oder von der taiwanesischen Arima Communication Corp. produziert werden sollen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...