Nationaler Handy-TV-Start von MFD

Donnerstag, 24. August 2006 00:00

BERLIN - Das Unternehmen Mobiles Fernsehen Deutschland (MFD) hat das Rennen um die deutschlandweite Lizenzvergabe des Digital Multimedia

Broadcasting-Standards (DMB) gewonnen. Wie die Welt berichtet, war Schleswig-Holstein das letzte und somit ausschlaggebende Bundesland

in der Frage um die Sendelizenzvergabe.

Nachdem MFD nun über die rechtliche Grundlage für die flächendeckende Ausstrahlung des Handy-Fernsehens verfügt, verbessert sich

die Möglichkeit für eine schneller voranschreitende Ausbreitung dieses Rezeptionsempfangstypus. Das Unternehmen, das in

Zusammmenarbeit mit dem Mobilfunk-Serviceprovider Debitel seit einigen Wochen in sechs Großstädten mobiles Fernsehen betreibt, werde nun

laut MFD-Geschäftsführer Jens Stender die Dienstleistung deutschlandweit zur Verfügung stellen, weshalb momentan Verhandlungen

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...