Napster meldet höheren Verlustausweis

Donnerstag, 12. Mai 2005 09:12

LOS ANGELES - Der amerikanische Online-Musikservice Napster (Nasdaq: NAPS<NAPS.NAS>, WKN: A0DPGZ<RXI.FSE>) kann zwar seine Erlöse im abschließenden vierten Fiskalquartal 2005 verdreifachen, gleichzeitig musste das Unternehmen aber auch einen deutlich höheren Verlust als im Vorjahr hinnehmen.

So meldete Napster für das vergangene vierte Fiskalquartal einen Umsatzsprung auf 17,1 Mio. Dollar, nach Einnahmen von 6,1 Mio. Dollar im Jahr vorher. Dabei entstand ein Nettoverlust von 24,3 Mio. Dollar oder 60 US-Cent je Anteil, nach einem Minus von 6,6 Mio. Dollar im Jahr vorher. Trotz des hohen Verlustausweises konnte Napster mit den vorgelegten Zahlen die Analystenerwartungen übertreffen. An der Wall Street hatte man im Vorfeld mit Einnahmen von 16,2 Mio. Dollar und mit einem operativen Verlust von 63 US-Cent je Aktie kalkuliert.

Wie Napster weiter mitteilt, explodierten aufgrund des zunehmenden Wettbewerbs die Marketingkosten im jüngsten Quartal auf 16,3 Mio. Dollar, nach 3,4 Mio. Dollar im Jahr vorher. Insgesamt beeendete Napster das Quartal mit 412.000 Abo-Kunden.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...