Mox Telecom schreibt schwarze Zahlen

Dienstag, 12. Juni 2007 00:00

RATINGEN - Die Mox Telecom AG (WKN: 660580<MOT.FSE>) vermeldete am heutigen Dienstag die Zahlen für das erste Quartal 2007. Das Unternehmen konnte den Umsatz steigern und erreichte die Gewinnzone.

Nach dem Börsenstart am 6. Dezember 2006 konnte die Mox Telecom AG im ersten Quartal 2007 den Umsatz um 47,4 Prozent auf 17,22 Mio. Euro gegenüber dem gleichen Quartal des Vorjahrs (11,68 Mio. Euro) erhöhen. Das Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) - im ersten Quartal 2006 noch mit negativem Wert in Höhe von minus 0,01 Mio. Euro ausgewiesen - stieg im ersten Quartal 2007 auf 0,85 Mio. Euro. Die EBITDA-Marge erhöht sich ebenfalls von zuvor minus 0,13 Prozent auf 4,91 Prozent. Damit betrug das Quartalsergebnis pro Aktie 25 Cent. (Vorjahr: minus drei Cent).

Wesentliche Wachstumstreiber seien nach Unternehmensangaben die neu erschlossenen internationalen Wachstumsmärkte sowie die Lancierung neuer Produkte. Den größten Markt stellt weiterhin Deutschland dar, wo ca. 49 Prozent des Umsatzes erzielt wurde. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum erhöhte sich der Außenumsatz um 47,4 Prozent auf 17,2 Mio. Euro. Die wichtigsten Märkte sind hierbei die USA und Australien, wo ca. 39 Prozent des Außenumsatzes erzielt wurde.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...