Motorola will Opera einsetzen

Mittwoch, 11. Februar 2004 16:28

Motorola Inc. (NYSE: MOT<MOT.NYS>; WKN: 853936<MTL.FSE>): Motorola wird den Webbrowser Opera in zukünftigen Mobilfunkgeräten einsetzen. In der letzten Woche hatte die Sparte Global Software Group des TK-Ausrüsters eine gemeinsame Produkt- und Vertriebsvereinbarung mit dem Browserentwickler beschlossen.

Motorolas Geschäftsbereich Personal Communications (PCS), die den neuesten Deal mit Opera beschloss, sähe Opera als eine großartige Webbrowsing-Lösung für Mobilfunkgeräte, erklärte Ruchi Mangalik, der Direktor des Software-Portfolios bei Motorola PCS. Motorola kann die Opera-Plattform jetzt an die Kunden anbieten. Netzbetreiber könnten mit Opera maßgeschneiderte Inhalte auf den Bildschirm eines Motorola-Handys zaubern. Die Inhalte ließen sich jederzeit neu laden und erneuern.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...