Motorola will Forschungsabteilung halbieren

Montag, 16. Juni 2008 08:32
Motorola Mobility

SCHAUMBURG - Der US-Mobilfunkspezialist Motorola (NYSE: MOT, WKN: 853936) will seine Forschungsanstrengungen drastisch zurückfahren und die Belegschaft seiner Forschungs- und Entwicklungseinheiten halbieren.

Dabei sollen rund 120 Spezialisten entlassen werden, wobei weitere 180 Mitarbeiter in andere Einheiten verlegt werden sollen. Die verbleibenden 300 Mitarbeiter sollen in eine neue Division mit dem Namen „Applied Research & Technology“ überführt werden, wie RCR Wireless berichtet. Die Umstellungen sollen zum 1. Juli effektiv in Kraft treten.

Motorola bestätigte inzwischen die Reorganisation, wollte sich aber zu Details bislang nicht äußern. Bekannt wurde lediglich, dass verschiedene Forschungsprojekte gestoppt werden sollen, um Kosten einzusparen.

Meldung gespeichert unter: Motorola Solutions

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...