Motorola will 3,5 Mrd. Dollar in verbliebene Einheiten investieren

Mittwoch, 1. September 2010 10:20
Motorola Mobility

SCHAUMBURG (IT-Times) - Der US-Mobilfunkspezialist Motorola (NYSE: MOT, WKN: 853936) will im Zusammenhang mit der Ausgliederung seines Mobilfunk- und Set-Top-Box-Geschäftes insgesamt 3,5 Mrd. US-Dollar in bar investieren, um die beiden Einheiten eine gesunde Kapitalbasis zu verschaffen, meldet die Nachrichtenagentur Bloomberg.

Die Ausgliederung der beiden Sparten soll im ersten Quartal 2011 erfolgen, wie es heißt. Die Einheit Motorola Mobility hat inzwischen ein separates Listing an der New York Börse beantragt. Das Geld soll dazu verwendet werden, um das Geschäft weiter auszubauen und eventuell Firmenübernahmen zu ermöglichen, erklärt Motorola-Finanzchef Marc Rothman.

Der neue Motorola-Co-Chef Sanjay Jha versucht die Mobilfunksparte des Unternehmens wieder neu aufzustellen, nachdem Motorola in den vergangenen Jahren stetig Marktanteile im Mobilfunkmarkt verloren hatte. Im Vordergrund stehen dabei Android-basierte Smartphones wie das Motorola Droid.

Meldung gespeichert unter: Motorola Solutions

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...