Motorola will 1.900 Stellen streichen

Donnerstag, 6. Oktober 2005 08:48

SCHAUMBURG - Der weltweit zweitgrößte Mobilfunkhersteller Motorola (NYSE: MOT<MOT.NYS>, WKN: 853936<MTl.FSE>) will zur Effizienzverbesserung weltweit 1.900 Stellen streichen. Vom Stellenabbau betroffen sind mehr als 20 verschiedene Niederlassungen der Gesellschaft sowohl in den USA, als auch in anderen Ländern.

Hintergrund ist die geplante Konsolidierung des Zulieferbereichs, der in den nächsten Jahren verstärkt vorangetrieben werden soll. Dennoch wird sich Motorolas Beschäftigtenzahl weiterhin bei 68.000 Mitarbeitern weltweit bewegen, wie Motorola-Sprecherin Jennifer Weyrauch bestätigt. Hintergrund ist eine Personalaufstockung in den Bereichen Marketing und Engineering sowie ein Stellenzuwachs in Schwellenländern.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...