Motorola unter Druck

Freitag, 26. September 2003 15:24

Nach Berichten des Wall Street Journal wonach der zeitgrößte US-Mobilfunker Motorola (NYSE: MOT<MOT.NYS>, WKN: 853936<MTL.FSE>) Schwierigkeiten habe, geplante Produkte pünktlich bis zum Weihnachtsgeschäft fertig zu stellen, geben die Papiere der Gesellschaft vorbörslich deutlich nach.

So berichtet das Wirtschaftsblatt, dass sich möglicherweise die Auslieferung der neuesten Generation der Motorola-Handys inklusive Digitalkamera verzögern wird. Konkurrenten, wie Nokia oder Samsung hätten bereits solche Geräte entwickelt und könnten diese auch pünktlich zum Weihnachtsgeschäft anbieten, heißt es. Gleichzeitig stünde das Motorola-Gerät Vertriebspartnern, wie Verizon Wireless, Verizon und Vodafone nicht zur Verfügung, wenn es tatsächlich zu einer Verzögerung kommen sollte.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...