Motorola: Umsatz steigt auf Rekordniveau - Gewinn fällt

Mittwoch, 19. April 2006 00:00

SCHAUMBURG - Der weltweit zweitgrößte Handy-Hersteller Motorola (NYSE: MOT<MOT.NYS>, WKN: 853936<MTL.FSE>) kann zwar seine Erlöse im jüngsten Quartal um 23 Prozent steigern, dennoch musste der Mobilfunkspezialist einen Gewinnrückgang hinnehmen. Gleichzeitig wurden weitere 2.500 Stellen durch die Schließung zweier Fertigungsanlagen in Mexiko und Taiwan abgebaut.

So berichtet Motorola von einem Rekordumsatz von 10,0 Mrd. US-Dollar, nach Einnahmen von 8,2 Mrd. Dollar im Vorjahreszeitraum. Der Gewinn schmolz dabei auf 686 Mio. Dollar oder 27 US-Cent je Anteil zusammen, nach einem Plus von 692 Mio. Dollar oder 28 US-Cent je Anteil im Jahr vorher. Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen durch Aktienoptionskosten ergibt sich für das jüngste Quartal ein Nettogewinn von 29 US-Cent je Anteil, womit Motorola die Erwartungen der Analysten erfüllen konnte.

An der Wall Street hatte man im Vorfeld mit Einnahmen von 9,56 Mrd. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von 29 US-Cent je Anteil kalkuliert.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...