Motorola stellt vielversprechende Neuentwicklung vor

Dienstag, 4. September 2001 11:59

Motorola Inc. (NYSE: MOT<MOT.NYSE>, WKN : 853936 <MTL.FSE>): Der US-Mobilfunkkonzern Motorola hat eine neue Technologie vorgestellt, die die Kostenvorteile von herkömmlichen Silikonprozessoren mit der Geschwindigkeit optischer Komponenten verbinden soll.

Die Forschungsabteilung von Motorola hat eine Methode zur Herstellung eines optischen Halbleiters gefunden, der kostengünstig, haltbar und schnell ist. Um dies zu erreichen haben Forscher Gallium-Arsenid mit Silikon verbunden. Gallium-Arsenid ist ein Werkstoff, mit dem Chips z.B. für DVD-Spieler und Laser hergestellt werden. Problematisch ist nur, dass solche Chips teuer herzustellen sind und leicht zerbrechlich sind. Dafür sind sie 40 mal so schnell wie herkömmliche Halbleiter aus Silizium. Chips aus Silizium sind dagegen robust und billig, allerdings auch langsam.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...