Motorola stellt Details zu iRadio vor

Dienstag, 3. Januar 2006 09:15

NEW YORK - Der weltweit zweitgrößte Mobilfunktelefonhersteller Motorola (NYSE: MOT<MOT.NYS>, WKN: 853936<MTL.FSE>) hat heute nähere Details zu seinem neuen Musik-Service iRadio vorgestellt, der noch in diesem Jahr auf den Markt kommen soll. Gleichzeitig präsentierte Motorola ein neues Heimtelefon.

Motorolas iRadio-Service wird zunächst auf dem Modell Rokr E2 lauffähig sein. Das Rokr E2 wird anders als sein Vorgänger, nicht mit der Apple-Software iTunes ausgeliefert werden. Motorola will seinen Musik-Service und das entsprechende Modell anschließend über Mobilfunknetzbetreiber vermarkten. Bereits im Oktober teilte Motorola mit, dass das erste iRadio-fähige Handy Musik im Umfang von 70 Stunden speichern kann. Der iRadio-Service wird zudem 435 werbefreie Radio-Kanäle beinhalten. Der neue Service soll in etwa mit Kosten von sieben US-Dollar im Monat zu Buche schlagen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...