Motorola steigt aus Fernsehgeschäft wieder aus

Montag, 11. Oktober 2004 16:50

Motorola Inc. (NYSE: MOT<MOT.NYS>; WKN: 853936<MTL.FSE>): Motorola hat den Plan auf Eis gelegt, in den Markt für TV-Geräte und PC-Monitore wieder einzusteigen. Der TK-Ausrüster zog sich aus einem entsprechenden Vertrag mit dem Hongkonger Unternehmen Proview International Holdings zurück.

Proview International hatte am 11. September 2003 eine entsprechenden Kooperation mit Motorola bekannt gegeben. Moxell Technology, eine Tochter von Proview, sollte für Motorola LCD-Flachbildschirme, CD- und DVD-Player und Plasma-Fernseher entwickeln und herstellen. Die Geräte sollten unter der Marke Motorola verkauft werden. Mit dem Schritt wollte Motorola das Produktangebot im Bereich Verbraucherelektronik erweitern.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...