Motorola sieht sich in China in Front

Donnerstag, 2. September 2004 11:17

Der weltweit zweigrößte Mobilfunktelefonhersteller Motorola (NYSE: MOT<MOT.NYS>, WKN: 853936<MTL.FSE>) hat nach eigenen Angaben nach im ersten Halbjahr 2004 insgesamt 4,08 Mio. Handys in China verkauft und sich damit mit einem Marktanteil von 12,05 Prozent die Spitzenposition im bevölkerungsreichsten Land der Erde gesichert.

Im Jahr vorher hatte Motorola zwar noch 14,2 Prozent der Marktanteile auf sich vereinen können, jedoch nur Platz zwei belegt. Der bisherige Marktführer Ningbo Bird konnte nur 3,24 Mio. Mobilfunktelefone absetzen und stürzte damit mit einem Marktanteil von 9,57 Prozent auf Platz vier ab. Im Vorjahr kam Ningbo Bird noch auf einen Marktanteil von 15 Prozent, berichtet die Digitimes in Berufung auf die Zahlen des chinesischen Center of Information Industry Development.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...