Motorola sieht sich bestätigt

Mittwoch, 19. November 2003 15:12

Der weltweit zweitgrößte Mobilfunkhersteller Motorola (NYSE: MOT<MOT.NYS>, WKN: 853936<MTL.FSE>) sieht sich auf Kurs, die eigenen Prognosen für das laufende vierte Quartal zu erfüllen. Wie der scheidende Motorola-Chef Christopher Galvin mitteilt, wird der Mobilfunkspezialist im vierten Quartal einen Nettogewinn von elf bis 15 US-Cent je Aktie einfahren können, nachdem Motorola im Vorjahr einen operativen Gewinn von 13 US-Cent je Aktie erwirtschaften konnte.

Die Umsatzerlöse sollen sich dabei zwischen 7,5 und 7,8 Mrd. US-Dollar bewegen, heißt es aus New York. Nach Angaben von Motorola-Finanzchef David Devonshire reflektiert der positive Ausblick die derzeitige Stärke des Unternehmens im Geschäft mit US-Behörden und im Handy-Markt.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...