Motorola sieht hohe Belastungen durch Stellenabbau

Freitag, 6. Juli 2007 15:17
Motorola Solutions Inc. - Office

NEW YORK - Der amerikanische Mobilfunkspezialist Motorola (NYSE: MOT, WKN: 853936) rechnet im zweiten Quartal 2007 mit Belastungen in Höhe von 101 Mio. US-Dollar, nachdem das Unternehmen 2.100 Stellen gestrichen hat.

Per 30. Juni schloss das Unternehmen eine Schrumpfkur ab, denen 3.500 Stellen zum Opfer fielen. Gleichzeitig teilte der weltweit zweitgrößte Handy-Hersteller mit, weitere 4.000 Stellen streichen zu wollen. Hintergrund ist die anhaltende Schwäche im Mobilfunkgeschäft bei Motorola. Bislang ist es dem Unternehmen nicht gelungen, einen Nachfolger für das Erfolgsprodukt Razr zu entwickeln.

Meldung gespeichert unter: Motorola Solutions

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...