Motorola setzt große Hoffnungen auf WiMAX

Mittwoch, 13. September 2006 00:00

NEW YORK - Der weltweit zweitgrößte Mobilfunkhersteller Motorola (NYSE: MOT<MOT.NYS>, WKN: 853936<MTL.FSE>) setzt offenbar große Hoffnungen den Breitband-Funkübertragungsstandard WiMAX (Worldwide Interoperability for Microwave Access).

Motorola-Cheftechnologin Padmasree Warrior glaubt, dass mobiles WiMAX ähnlich erfolgreich sein wird, wie die bereits etablierte GSM-Technik. Die Managerin äußert sich entsprechend optimistisch gegenüber der finnischen Wirtschaftszeitung Kauppalehti. Demnach dürfte mobiles WiMAX in etwa ein bis zwei Jahren verfügbar sein, so die Motorola-Managerin.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...