Motorola setzt auf Media- und Internetservices

Dienstag, 9. Januar 2007 00:00

LAS VEGAS - Der weltweit zweitgrößte Handy-Hersteller Motorola (NYSE: MOT<MOT.NYS>, WKN: 853936<MTL.FSE>) will verstärkt Medienservices auf seine Mobiltelefone bringen und ist hierfür Abkommen mit dem weltweit führenden Softwarekonzern Microsoft sowie mit Yahoo! eingegangen. Gleichzeitig arbeite man an einer neuen set-top Box, die TV-Programme auf Handys übertragen könne, so das Unternehmen.

„Wir müssen es fertig bringen, dass die gesamte Technologie aus einer Box kommt, dass ist das, was wir tun müssen“, wird Motorola-Chef Ed Zander am Rande der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas zitiert. Zander plädierte insbesondere dafür, Multimedia-Services, wie die Übertragung von Bildern und das Surfen im Internet via Mobiltelefon so einfach wie möglich für den Konsumenten zu gestalten.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...