Motorola schließt zwei altersschwache Werke

Donnerstag, 16. August 2001 08:02

Motorola Inc. (NYSE: MOT<MOT.NYS> WKN: 853936<MTL.FSE>): Das Kostensparen geht weiter. Der amerikanische Mobilfunkanbieter hat während des Mittwochshandels in den USA angekündigt, zwei Werke für Chiprohlinge zu schließen. In diesem Zusammenhang werden 1.200 Stellen gestrichen werden.

Die Werke sollen im US-Bundesstaat Arizona geschlossen werden; der Prozess soll sich im Laufe der nächsten zwei Jahre schrittweise ergeben. Die 1.200 Stellen sollen allerdings nicht ersatzlos gestrichen werden. Vielmehr wird angedacht zumindest einem Teil der Mitarbeiter in anderen bereits bestehenden Werken einen Arbeitsplatz anzubieten.

Im letzten Monat hatte Motorola angekündigt, im vierten Quartal diesen Jahres wieder leichte Gewinne einzufahren, nachdem in den vergangenen drei Quartalen jeweils Verlust erwirtschaftet wurde. Die Rückkehr in die schwarzen Zahlen ist zum größten Teil auf Kostenersparnisse zurückzuführen – allein 30.000 Mitarbeiter haben bereits ihren Hut nehmen müssen oder werden das in naher Zukunft machen müssen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...