Motorola schlägt zurück und verklagt Microsoft wegen Patentverletzung

Donnerstag, 11. November 2010 09:07
Motorola Mobility

SCHAUMBURG (IT-Times) - Der US-Mobilfunkspezialist Motorola wehrt sich in einem laufenden Rechtsstreit gegen den US-Softwarekonzern Microsoft und verklagt seinerseits den Windows-Hersteller wegen Patentverletzung.

Motorola (NYSE: MOT, WKN: 853936) wirft Microsoft vor, durch PC- und Server-Software sowie durch Windows Mobile Software und Xbox-Produkte insgesamt 16 Motorola-Patente verletzt zu haben. Die entsprechende Klage wurde durch die Motorola-Division Motorola Mobility bei einem US-Gericht in Florida eingereicht.

Meldung gespeichert unter: Motorola Solutions

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...