Motorola: Neue Forschungslabors in Indien und Taiwan

Mittwoch, 13. Juli 2005 13:38

BANGALORE - Der weltweit zweitgrößte Mobilfunkspezialist Motorola (NYSE: MOT<MOT.NYS>, WKN: 853936<MTL.FSE>) erhöht seine Investitionen in Asien mit der Inbetriebnahme zweier neuer Forschungs- und Entwicklungslabors im indischen Bangalore und im taiwanschen Taipei.

Das Forschungslabor in Bangalore soll sich dabei insbesondere auf die Entwicklung neuer Netzwerktechnologien konzentrieren, wobei in diesem Zusammenhang neue Switching-Technologien und Produkte rund um den Bereich CDMA und UMTS im Mittelpunkt stehen. Gleichzeitig soll die indische Forschungseinheit neue Produkte rund um die Klasse der so genannten Communication Server hervorbringen. Das neue Forschungslabor wird eine Fläche von 117.000 Quadratfuß umfassen, womit das Center das zweitgrößte Motorola-Forschungslabor in Indien ist.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...