Motorola: kein Auftrag an Flextronic!

Dienstag, 3. Juli 2001 09:02

Motorola Inc. (NYSE: MOT <MOT.NYS>, WKN: 853936<MTL.FSE>): Der Mobilfunkgigant Motorola und der Auftragsproduzent Flextronics International Ltd. haben am Montag bekannt gegeben, einen Kontrakt aus dem letzten Jahr mit beidseitigem Einvernehmen zu stornieren. Im Rahmen des Kooperationsvertrages sollte Flextronics Produkte für den Mobilfunkhersteller im Wert von mehr als 30 Mrd. US-Dollar fertigen. Motorola erklärte den Schritt mit der anhaltenden Marktschwäche.

Im Rahmen der im letzten Jahr geschlossenen Vereinbarung sollte Flextronics bestimmte Elektronikprodukte herstellen, die in den Mobilfunkgeräten von Motorola eingebaut werden. Der Mobilfunkriese versprach sich von dem Outsourcingprogramm eine schnellere Reaktion auf die Bedürfnisse der Kunden sowie eine schnellere Marktreife der Endgeräte. Die Verlangsamung der Nachfrage auf dem Mobilfunkmarkt und die aktuelle Rezession der Hochtechnologiebranche haben beide Unternehmen dazu bewegt den Kontrakt mit sofortiger Wirkung aufzulösen. Ursprünglich sollte die Zusammenarbeit bis zum Jahr 2005 laufen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...