Motorola kauft Münchner Aloqa GmbH

Donnerstag, 16. September 2010 15:04
Aloqa.gif

SCHAUMBURG (IT-Times) - Der US-Mobiltelefonhersteller Motorola verstärkt sich durch eine Übernahme und schluckt die in München ansässige Aloqa GmbH. Über finanzielle Details des Zukaufs wurde zunächst nichts bekannt.

Die deutsche Aloqa entwickelt Location-basierte Software für Smartphones. Die Software arbeitet auf den meisten Smartphones und ist mit dem Google-Betriebssystem Android sowie wie mit Windows Mobile kompatibel. Aloqa versteht sich als proaktiver Mobilfunkservice, der seine Nutzer über interessante Plätze, Events, Musik und Filme anhand des aktuellen Aufenthalts informiert. Zum Beispiel informiert Aloqa Handy-Besitzer über lokale Wi-Fi Hotspots, die sich gerade in Standort-Nähe befinden.

Meldung gespeichert unter: Motorola Solutions

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...