Motorola: Gewinn sinkt um 48 Prozent

Freitag, 19. Januar 2007 00:00

SCHAUMBURG - Der weltweit zweitgrößte Mobilfunkausrüster Motorola (NYSE: MOT<MOT.NYS>, WKN: 53936<MTL.FSE>) muss im vergangenen vierten Quartal 2006 einen deutlichen Gewinneinbruch im Vergleich zum Vorjahr hinnehmen.

Zwar kletterte der Umsatz im jüngsten Quartal um 17 Prozent auf 11,8 Mrd. US-Dollar, nach Einnahmen von 10,0 Mrd. Dollar im Jahr vorher, der Gewinn jedoch brach um 48 Prozent auf 624 Mio. Dollar oder 25 US-Cent je Aktie ein, nach einem Plus von 1,2 Mrd. Dollar oder 46 US-Cent je Aktie im Jahr vorher.

Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderfaktoren ergibt sich ein operativer Gewinn von 21 US-Cent je Aktie, womit Motorola zumindest seine eigenen Erwartungen übertreffen konnte. Zu Jahresbeginn warnte Motorola vor schwachen Gewinnzahlen. Analysten nahmen darauf ihre Umsatzschätzungen auf 11,7 Mrd. Dollar und ihre Gewinnschätzungen auf 25 US-Cent je Aktie zurück.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...