Motorola ersetzt CFO und warnt vor Verlusten

Donnerstag, 22. März 2007 00:00

CHICAGO - Der US-Mobilfunkspezialist Motorola (NYSE: MOT<MOT.NYS>, WKN: 853936<MTL.FSE>) warnt vor einem Verlust im laufenden ersten Quartal 2007. Gleichzeitig nahm der weltweit zweitgrößte Mobiltelefonhersteller einige Änderungen im Management vor.

So berief Motorola mit dem 56-jährigen Thomas Meredith einen neuen Chief Financial Officer (CFO) mit Wirkung zum 1. April. Meredith ersetzt den bisherigen CFO David Devonshire, der von seinem Posten zurücktreten wird. Gleichzeitig holte Motorola-Chef Ed Zander Greg Brown als neuen Chief Operating Officer (COO) und Präsidenten. Brown zeichnete bislang als Präsident für das Netwerk und Enterprise Geschäft verantwortlich.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...