Motorola entlässt weiter

Mittwoch, 19. Dezember 2001 09:48

Motorola (NYSE: MOT<MOT.NYS>; WKN: 853936<MTL.FSE>): Um trotz sinkender Umsätze profitabel zu bleiben, wird der weltweit zweitgrößte Mobiltelefonhersteller Motorola 9.400 Mitarbeiter entlassen und in den nächsten zwölf Monaten mehrere Chip-Produktionsstätten schließen. Das gab das Unternehmen am Dienstag Abend bekannt.

Zudem hieß es, dass der Verlust des ersten Quartals in der Spanne zwischen elf und 14 US-Cents liegen dürfte – deutlich höher als die von Analysten erwarteten drei US-Cents. Motorola macht für diese Zahlen einen deutlichen Umsatzrückgang verantwortlich: Der Umsatz wird um 14 Prozent hinter den Erwartungen zurück bleiben.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...