Motorola baut weitere Stellen ab

Montag, 26. März 2001 07:27

Motorola Inc. (NYSE: MOT<MOT.NYS>, WKN: 853936<MTL.FSE>): Der amerikanische Konzern Motorola hat die nächste Runde der Entlassungen angekündigt. Wie es am Wochenende hieß, müssen weitere 4000 Mitarbeiter der Unternehmens aus Kostengründen ihren Hut nehmen.

Als Grund führte das Unternehmen eine unsichere nahe Zukunft an. Es sei mit einem nicht quantifizierbaren Gewinnrückgang im ersten und zweiten Quartal diesen Jahres zu erwarten. Bereits eine Woche zuvor hatte Motorola angekündigt, 7000 Stellen in der Unternehmenssparte Mobiltelefone und Pager streichen zu wollen. Mit den 4000 nun angekündigten Stellen, hat Motorola seit Dezember letzten Jahres 22.000 von ursprünglichen 147.000 Stellen gestrichen.

Die gesamte Branche der Hersteller von Mobiltelefonen durchschreitet derzeit ein Tal, da sich die Konjunktur in den USA merklich abgekühlt hat und daraus eine geringere Nachfrage resultiert. Nachdem im letzten Jahr noch von weltweit verkauften 650 Mio. Mobiltelefonen die Rede war, heißt es mittlerweile, dass es nur noch 450 Mio. Geräte sein werden. Motorola, in diesem Bereich die weltweite Nummer zwei hinter Nokia, hat darunter natürlich zu leiden.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...