Moodys: Europäische Telekoms weiter mit Schwierigkeiten

Mittwoch, 11. April 2001 13:26

Laut einem neuen Bericht der Kreditagentur Moodys Investors Service sind die europäischen Telekoms weiterhin gefährdet. Moodys veröffentlichte den Bericht "An Investor Road Map to European Telecom", in dem das Unternehmen seinen negativen Ausblick auf den Telekomsektor bekräftigte. Die hohen Schulden, der steigende Wettbewerbsdruck und die zunehmenden Zweifel an den erwarteten Erlösen von UMTS belasten die Telekoms weiter. In dem Bericht geht das Unternehmen vor allem auf die ehemaligen Monopolisten Deutsche Telekom, France Telecom, British Telecom, Sonera und KPN ein.

Moodys hält es aber für ausgeschlossen, dass die Kreditwürdigkeit der Unternehmen unter Baa2 bis Baa3 fällt, da alle diese Unternehmen eine starke Marktposition innehaben. Die europäischen Telekoms sind seit vergangenem Herbst unter Druck. Das Kreditrating wurde für France Telecom, British Telecom, Deutsche Telekom und KPN bereits reduziert. Dennoch werden die Unternehmen weiterhin Schwierigkeiten beim Abbau ihrer Schulden haben, die vor allem durch internationale Expansion und die UMTS-Lizenzen verursacht wurden. Einen Break-Even sieht die Kreditratingagentur im optimistischten Scenario erst im vierten oder fünften Jahr nach Einführung von UMTS.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...