Monster Worldwide mit Umsatzrückgang

Freitag, 1. August 2003 15:15

Der Betreiber der weltweit größten Online-Stellenbörse Monster.com, Monster Worldwide (Nasdaq: MNST<MNST.NAS>, WKN: 484840<TMW.FSE>) musste im vergangenen Quartal einen Umsatzrückgang von 5,6 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal hinnehmen, wobei die Gesellschaft einen Umsatz von 167,2 Mio. Dollar verbuchen konnte, nach Einnahmen von 177 Mio. Dollar im Jahr zuvor.

Dabei konnte die Gesellschaft einen Nettogewinn von 10,1 Mio. Dollar oder neun US-Cent je Anteil realisieren und damit die Erwartungen der Analysten leicht übertreffen – diese hatten im Vorfeld mit einem Plus von acht Cent je Aktie kalkuliert. Das gute Ergebnis im vergangenen Quartal führt Monster Worldwide Unternehmenschef Andrew J. McKelvey vor allem auf das strikte Kostenmanagement zurück. Demnach fielen die operativen Kosten um 29 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal. Die Gesellschaft, welche zuvor unter dem Namen TMP Worldwide firmierte, änderte seinen Namen, sowie auch das Ticker-Symbol im Mai dieses Jahres, um der Online-Jobbörse Monster.com entsprechend Rechnung zu tragen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...