Monster korrigiert Gewinnergebnisse

Mittwoch, 13. Dezember 2006 00:00

WASHINGTON - Das weltweit führende Online-Jobportal Monster Worldwide (Nasdaq: MNST<MNST.NAS>, WKN: 484840<TMW.FSE>) korrigiert rückwirkend seinen Gewinn von 1997 bis zum Jahr 2005 um insgesamt 271,9 Mio. Dollar. Dies sei das Ergebnis der eingeleiteten Untersuchungen im Hinblick auf die Rückdatierung von Aktienoptionen, heißt es.

Insgesamt seien Belastungen in Höhe von 339,6 Mio. Dollar aufgelaufen, jedoch habe man ebenfalls von einer Steuergutschrift von 67,7 Mio. Dollar profitiert, so dass sich insgesamt eine Gewinnbelastung von 271,9 Mio. Dollar ergibt, heißt es. Im Einzelnen habe man im Jahr 2005 Mehrbelastungen von 9,2 Mio. Dollar, für 2004 14,4 Mio. Dollar, im Jahr 2003 27 Mio. Dollar, im Jahr 2002 44,9 Mio. Dollar und im Jahr 201 65,6 Mio. Dollar festgestellt. In den Jahren 1997 bis 2000 seien durch Falschbuchungen Aufwendungen in Höhe von 110,8 Mio. Dollar entstanden, so der Betreiber des Internet-Portals Monster.com.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...