MicroStrategy nach Zahlen deutlich fester

Mittwoch, 27. Oktober 2004 09:31

Die Aktien des US-Softwareherstellers MicroStrategy (Nasdaq: MSTR<MSTR.NAS>, WKN: 722713<MIGA.FSE>) klettern nachbörslich um über 17 Prozent, nachdem der Softwarespezialist von Steuervergünstigungen profitierte und einen rekordverdächtigen Gewinn von 7,22 Dollar je Aktie ausweisen konnte.

So meldet MicroStrategy für das vergangene dritte Quartal einen Umsatzsprung auf 60,6 Mio. US-Dollar, ein Plus von 41,6 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Die für Softwarefirmen so wichtigen Lizenzerlöse zogen auf 25,8 Mio. Dollar an, nach Lizenzeinnahmen von 17,7 Mio. Dollar im Jahr vorher.

Dabei erwirtschaftete der Hersteller von Unternehmenssoftware einen Gewinn von 122 Mio. Dollar oder 7,22 Dollar je Anteil, nachdem im Jahr vorher noch ein Verlust von 24,4 Mio. Dollar oder zu Buche stand. Der operative Gewinn kletterte auf 18,8 Mio. Dollar, nach 7,0 Mio. Dollar im Jahr vorher. Damit konnte MicroStrategy gleichzeitig eine operative Gewinnmarge von 31 Prozent erzielen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...