Microsofts Windows 7 im Fokus der Wettbewerbshüter

Mittwoch, 28. Januar 2009 18:47
Microsoft Unternehmenslogo

REDMOND - Der Softwarekonzern Microsoft Corp. (Nasdaq: MSFT, WKN: 870747) muss sich auf eine strengere Überwachung durch die US-amerikanischen Wettbewerbsbehörden gefasst machen. Das gerade vorgestellte Betriebssystem „Windows 7“ werde „genauer überprüft“ als dies bei früheren Betriebssystemen der Fall war, hieß es in einem heute veröffentlichten Expertenbericht der amerikanischen Wettbewerbshüter.

Der Bericht wurde vom amerikanischen Justizministerium zusammen mit 17 Bundesstaaten sowie Wettbewerbsbehörden erstellt. Darin heißt es, dass nach Auskunft von Microsoft insgesamt 30 neue sowie 87 überarbeitete Systemdokumente im Protokoll zur Einhaltung der Wettbewerbsvorgaben notwendig waren. Microsoft hatte im März 2008 eine Kopie von Windows 7 zur Überprüfung an ein Expertenteam übergeben.

Meldung gespeichert unter: Microsoft

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...