Microsofts Cloud-Offensive - mehr Online-Speicher für Business-Kunden

Cloud-Speicher

Dienstag, 29. April 2014 08:34
Microsoft Office 365

REDMOND (IT-Times) - Der US-Softwarekonzern Microsoft macht in Sachen Cloud-Speicher weiter Druck. Das Unternehmen erhöht den verfügbaren Online-Speicher für Business-Kunden um das 40-fache. Damit steigt der verfügbare Speicher für Microsoft OneDrive Business-Kunden von 25GB auf 1 Terabyte pro Nutzer.

Microsoft Office Division Manager John Case glaubt, dass die Zeit vorbei ist, in denen Kunden einzelne Lösungen von einzelnen Anbietern kaufen. Vielmehr will Microsoft zum vollwertigen Cloud-Anbieter avancieren, bei dem Kunden sämtliche Cloud-Lösungen aus einer Hand beziehen können. Der Vorstoß dürfte auf Rivalen wie Box und Dropbox abzielen, die mit speziellen Cloud-Speicherservices um Kunden werben. Box CEO Aaron Levie kritisierte Microsoft im Blog-Posting, dass der Windows-Hersteller seine Speichersoftware weiter „geschlossen“ halte, wodurch es für Anwender schwierig sei, ihre Daten zwischen verschiedenen Services zu transferieren.

Meldung gespeichert unter: Microsoft

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...