Microsoft zeigt erste Einblicke in Windows 7

Mittwoch, 29. Oktober 2008 09:03
Microsoft_Windows7.gif

REDMOND - Der US-Softwarekonzern Microsoft (Nasdaq: MSFT, WKN: 870747) hat einen ersten Einblick in sein kommendes Betriebssystem Windows 7 gegeben. Der Vista-Nachfolger soll spätestens in 2010 auf den Markt kommen und die Position von Microsoft nicht nur auf dem Desktop-Markt absichern.

Einige Details zu Windows 7 gab Microsoft bereits preis. Windows 7 soll demnach schneller und übersichtlicher werden. Hierfür soll unter anderem eine verbesserte Taskbar sorgen. Weniger Buttons sollen die Übersicht verbessern, wobei der Anwender Icons auch selber nach seinen Wünschen anordnen kann, verspricht Microsoft. Ein schnellerer Wechsel zwischen Anwendungen und Dateien soll ebenfalls dazugehören. Ein rechter Klick auf Progamm-Icons offenbart die jüngst bearbeiteten Dokumente oder Schlüssel-Features.

Zudem will Microsoft die Alerts reduzieren. Dass heißt, dass sich der Anwender künftig mit weniger Hinweise bzw. Pop-Up-Fenster auseinandersetzen muss, die vor allem bei Windows Vista den Arbeitsfluss unterbrochen haben. Heimnetzwerke sollen ebenfalls schneller und einfacher durch einen Automatismus eingerichtet werden können. Daten und Dateien sollen leichter mit anderen angeschlossenen PCs sowie Drucker geteilt werden können.

Meldung gespeichert unter: Microsoft

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...