Microsoft wird nicht geteilt

Freitag, 7. September 2001 09:49
Microsoft Logo (2014)

Microsoft Corp. (Nasdaq: MSFT, WKN: 870747): Das amerikanische Justizministerium wird den Softwarekonzern Microsoft nicht zur Trennung der einzelnen Geschäftsbereiche zwingen.

Ebenfalls wird das Department of Justice das wegen unrechtmäßiger Kopplung des Internet Explorers an das Windows-Betriebssystem eingeleitete Verfahren nicht mehr weiter verfolgen. Es sei im Interesse der Verbraucher, das Verfahren möglichst schnell zum Abschluss zu bringen, hieß es dazu. Das Justizministerium glaubt daran, eine Basis geschaffen zu haben, dass Microsofts ungesetzliches Verhalten auch in Zukunft unterlassen, und den Markt für Betriebssysteme wieder für den Wettbewerb öffnen wird.

Meldung gespeichert unter: Internet Explorer

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...