Microsoft will trotz Xbox One weitere 25 Millionen Xbox 360 verkaufen

Spielekonsolen

Montag, 27. Mai 2013 11:20
Microsoft Xbox 360

SEATTLE (IT-Times) - Der US-Softwarekonzern Microsoft will trotz der Einführung seiner neuen Xbox One Spielekonsole weiter an seiner älteren Xbox 360 festhalten und hofft in den nächsten fünf Jahren weitere 25 Millionen Xbox 360 Spielekonsolen verkaufen zu können.

Entsprechend äußerte sich Microsoft Vice President of Interactive Entertainment Business Yusuf Mehdi gegenüber dem Branchendienst OXM (Official Xbox Magazine). Dadurch will Microsoft (Nasdaq: MSFT, WKN: 870747) in den nächsten fünf Jahren die Marke von 100 Millionen installierten Xbox 360 Konsolen knacken, so Medhi. Die Hälfte der Verkäufe sollen Neuanschaffungen sein, weitere 50 Prozent sollen durch Ersatzbeschaffungen kommen, so der Microsoft-Manager.

Microsoft will im Zusammenhang mit der Xbox 360 Großes im Rahmen der E3-Spielemesse ankündigen, wodurch die Konsole über Jahre hinaus weiter gefragt bleiben soll. Die Xbox 360 verkauft sich insbesondere im US-Markt nach wie vor am Besten im Vergleich zur PlayStation 3 (PS3) und Nintendo Wii.

Meldung gespeichert unter: Microsoft

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...