Microsoft will Razorfish loswerden

Montag, 29. Juni 2009 09:04
Razorfish_logo.gif

REDMOND (IT-Times) - Der US-Softwarekonzern Microsoft (Nasdaq: MSFT, WKN: 870747) will die Internet-Agentur Razorfish verkaufen und hat hierfür die US-Investmentbank Morgan Stanley angeheuert, um einen Verkauf einzuleiten, berichtet die Financial Times.

Als möglicher Käufer gilt die französische Marketingfirma Publicis Groupe SA. Microsoft hatte Razorfish durch die Akquisition von aQuantive im Jahr 2007 übernommen. Der Windows-Hersteller zahlte damals rund sechs Mrd. Dollar und übernahm damit auch gleich die Internet-Agentur Avenue A Razorfish.

Meldung gespeichert unter: Microsoft

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...