Microsoft will mit kostenlosem Office-Paket punkten

Freitag, 9. Oktober 2009 08:46
Microsoft Unternehmenslogo

REDMOND (IT-Times) - Der US-Softwarekonzern Microsoft (Nasdaq: MSFT, WKN: 870747) will im nächsten Jahr mit einer abgespeckten Office-Version neue Kunden gewinnen. Im nächsten Jahr soll das kostenlose Office-Paket Office Starter 2010 zur Auslieferung kommen. Office Starter 2010 wird damit Microsoft Works ablösen, wie der Branchendienst Techworld berichtet.

Office Starter 2010 wird sich über Werbung finanzieren und die Anwendungen Word 2010 und Excel 2010 beinhalten. Anwendungen wie PowerPoint und OneNote fehlen hingegen. Office Starter 2010 wird nur auf neuen PCs verfügbar sein, die von OEM-Hersteller verkauft werden. Ein Kauf der Software über den Handel wird nicht möglich sein, so Ars Technica.

Meldung gespeichert unter: Microsoft

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...