Microsoft will Lync durch Skype for Business ersetzen

Instant-Messaging

Dienstag, 11. November 2014 16:32
Microsoft Logo (2014)

REDMOND (IT-Times) - Wie Microsoft im Skype-Blog mitteilt, wird das Unternehmen seine Instant-Messenger-Anwendung Lync durch Skype for Business im ersten Halbjahr 2015 ersetzen. Dennoch soll Skype for Business weiter ein fester Bestandteil von Office 365 bleiben, verspricht Microsoft.

Microsoft Lync war zuvor unter dem Namen Microsoft Office Communicator bekannt und nutzt den Microsoft Lync Server, um Nachrichten zuzustellen. Laut Microsoft wird Skype For Business mit einem neuen Client als auch einem neuen Server Release (Skype for Business Server) auf den Markt kommen. Skype for Business wird zudem auf allen Lync-Funktionen inklusive Content-Sharing und Telefonie aufbauen. De facto soll auch Skype for Business die entsprechenden Sicherheitsfunktionen erhalten, die auch bei Lync im Einsatz waren.

Meldung gespeichert unter: Messaging

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...