Microsoft will Gebot für Yahoo nicht erhöhen

Dienstag, 19. Februar 2008 08:59
Microsoft Unternehmenslogo

REDMOND - Nach Aussagen von Microsoft-Mitgründer Bill Gates wird der US-Softwaregigant sein Übernahmeangebot für das Internet-Portal Yahoo nicht weiter erhöhen. Entsprechend äußerte sich Gates in einem Interview.

Vielmehr sei man bei Microsoft (Nasdaq: MSFT, WKN: 870747) weiterhin der Meinung, dass das Angebot in Höhe von 31 US-Dollar pro ausstehende Yahoo-Aktie fair sei, so der Microsoft-Chairman, der Yahoo indirekt dazu auffordert, dass Angebot nochmals genauer unter die Lupe zu nehmen. Die unaufgeforderte Übernahmeofferte bewertete Yahoo zunächst mit rund 44,6 Mrd. Dollar. Nachdem der Microsoft-Aktienkurs zuletzt deutlich nachgab, war das Bar- und Aktienangebot allerdings nur noch 41 Mrd. Dollar wert.

Meldung gespeichert unter: Microsoft

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...