Microsoft will drei Mio. Xbox 360 Konsolen verkaufen

Mittwoch, 9. November 2005 09:30
Microsoft Logo (2014)

REDMOND - Der US-Softwarekonzern Microsoft (Nasdaq: MSFT, WKN: 870747) will in den ersten drei Monaten nach Markterscheinen 2,75 bis 3,0 Mio. Xbox 360 Spielkonsolen absetzen, so Xbox-Finanzchef Bryan Lee im Rahmen einer Investorenkonferenz in New York. Durch dieses ehrgeizige Ziel will der Softwaregigant an die Spitze des umkämpften Konsolenmarktes rücken, welcher derzeit noch von Sony mit seiner PlayStation-Reihe dominiert wird.

Mehrere große Einzelhändler in den USA nehmen bereits keine Vorbestellungen für die neue Xbox 360-Konsole mehr entgegen. Hintergrund sind offenbar Befürchtungen, dass es aufgrund der einsetzenden Nachfrage zu kurzfristigen Lieferengpässen kommen könnte. Microsofts neue Spielkonsole soll am 22. November sein Marktdebüt feiern. Sonys PlayStation 3 sowie Nintendos Revolution werden erst im Jahr 2006 auf den Markt kommen.

Meldung gespeichert unter: Microsoft Xbox 360

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...