Microsoft will an Yahoo-Hauptsitz festhalten

Montag, 25. Februar 2008 10:17
Microsoft Logo (2014)

REDMOND - Sollte eine Übernahme zustande kommen, will der US-Softwarekonzern Microsoft (Nasdaq: MSFT, WKN: 870747) an dem Hauptsitz von Yahoo im kalifornischen Sunnyvale weiterhin festhalten. Dies teilte Microsoft am Wochenende mit.

Microsoft hatte zuvor 31 Dollar bzw. 44,6 Mrd. Dollar für Yahoo geboten und versucht nunmehr Aktionäre wie auch Mitarbeiter von dem Deal zu überzeugen. Sowohl bei Yahoo, als auch bei Microsoft fürchten Mitarbeiter einen größeren Stellenabbau, sollte die Fusion tatsächlich realisiert werden. Hintergrund sind Überschneidungen im Bereich der Suchtechnik und in anderen Online-Bereichen.

Microsoft-Manager Kevin Johnson versuchte im Rahmen einer Email an Mitarbeiter diese Befürchtungen zu zerstreuen. Johnson verwies darauf, dass sich Microsoft weiterhin auf Wachstumskurs befinde und allein seit 2005 über 20.000 Mitarbeiter eingestellt hat. Talentierte Yahoo-Mitarbeiter will Microsoft dann auch behalten und im eigenen Unternehmen unterbringen, ohne das Microsoft-Mitarbeiter um ihren Job fürchten müssen, schreibt Johnson.

Meldung gespeichert unter: Microsoft

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...