Microsoft verkauft Razorfish an Publicis

Montag, 10. August 2009 09:05
Razorfish_logo.gif

REDMOND (IT-Times) - Bereits seit Wochen wurde darüber spekuliert. Nunmehr ist es offiziell: Der US-Softwarekonzern Microsoft (Nasdaq: MSFT, WKN: 870747) verkauft seine Internet-Agentur Razorfish für 530 Mio. US-Dollar an die französische Werbegruppe Publicis.

Der Verkaufspreis setzt sich aus einem Barbetrag sowie 6,5 Mio. Publicis-Wertpapiere zusammen. Darüber hinaus unterzeichneten beide Firmen ein 5-Jahresabkommen bezüglich einer Kooperation. In diesem Zusammenhang erhält die französische Werbegruppe das Recht, Anzeigenplätze und Suchmaschinenwerbung auf Microsoft-Seiten zu günstigen Konditionen zu erwerben.

Darüber hinaus wird Razorfish weiterhin als bevorzugter Marketing-Anbieter für Microsoft fungieren, wobei der Softwarekonzern jährlich eine Mindestsumme für den Bezug von Razorfish-Services in Anspruch nehmen wird. Zu den Kunden von Razorfish gehören neben Microsoft auch andere namhafte Firmen wie Ford Motor, Best Buy, McDonald´s und Starwood Hotels & Resorts Worldwide.

Meldung gespeichert unter: Microsoft

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...