Microsoft und Nokia beschweren sich bei der EU über Google

Kartellverdacht

Dienstag, 9. April 2013 18:03
Google Logo

BRÜSSEL (IT-Times) - Microsoft, Nokia und mehrere andere Unternehmen haben eine Kartellbeschwerde bei der EU über Google eingelegt. Es geht um die Dominanz des mobilen Betriebssystems Android.

Die Gruppe mit insgesamt 17 Unternehmen, zu der auch Microsoft und Nokia gehören, nennt sich FairSearch und prangert nach Angaben der Nachrichtenagentur Bloomberg die Kontrolle des Internet- und Datenmarktes durch Google an. Begründung ist, dass sich der Fokus langsam auf mobile Nutzung verschiebt und Google dort durch das Android-Betriebssystem, das in 2012 70 Prozent Anteil an den verkauften Smartphones einschrieb, mittlerweile ein Quasi-Monopol besitzt.

Meldung gespeichert unter: Alphabet

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...