Microsoft und Intel wollen BIOS-Nachfolger EFI verbreiten

Freitag, 2. Januar 2004 10:39
Microsoft Logo (2014)

Microsoft Corp. (Nasdaq: MSFT, WKN: 870747), Intel Corp. (Nasdaq: INTC, WKN: 855681): Der amerikanische Software-Konzern Microsoft und der ebenfalls amerikanische Halbleiter-Konzern Intel wollen im gerade angelaufenen Geschäftsjahr 2004 den BIOS-Nachfolger EFI verbreiten. Dazu soll im ersten Quartal ein EFI-Forum etabliert werden.

EFI (Extensible Firmware Interface) soll im Vergleich zum BIOS (Basic Input/Output System) flexibler sein und schnelleres Booten, also schnelleres Hochfahren von PCs, erlauben. Der BIOS-Hersteller Phoenix Technologies will EFI vorerst allerdings nicht einsetzen. Das Unternehmen entwickelt derzeit einen eigenen BIOS-Nachfolger, der noch in diesem Jahr auf den Markt kommen soll.

Meldung gespeichert unter: Chips

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...